Montag, 01 September 2014 13:49

Feuerwehr feiert trotz Dauerregen

geschrieben von

Trotz des Regenwetters war der Tag der Feuerwehr wieder gut besucht.

Vielen Dank allen Gästen aus nah und fern für Ihren Besuch bei uns.

 

So konnte 1. Vorsitzender Bernd Drummer nach dem Gottesdienst in der Pfarrkirche zahlreiche Gäste im Zelt am Feuerwehrhaus begrüßen. Besonders erfreut war er Landrat Hermann Ulm begrüßen zu können. Vom Kreisfeuerwehrverband war Kreisbrandinspektor Johannes Schmitt und Kreisbrandmeister Ernst Messingschlager vertreten. Zahlreiche Ehrenmitglieder und Mitglieder der Feuerwehr Wiesenthau füllten das Zelt. Auch aus den umliegenden Ortschaften waren Kammeraden zu Besuch in Wiesenthau.

Nach der Begrüßung standen die Ehrungen auf dem Programm. So wurde für 40 Jahre aktiven Dienst, 1. Kommandant Roland Uttenreuther geehrt. Hier überreichte Landrat Hermann Ulm im Namen der Bayerischen Staatsregierung das Feuerwehr Ehrenabzeichen in Gold. Seit diesem Jahr spendiert die Regierung noch einen Aufenthalt im Feuerwehrerholungsheim Sankt Florian in Bayrisch Gmain. Damit der Jubilar nicht alleine auf Erholung muss, spendiert die Gemeinde für den Partner diese Woche als Anerkennung.

Anschließen waren weitere Ehrungen für die aktiven Feuerwehrangehörigen an der Reihe. Diese überreichte Bernd Drummer als 1. Bürgermeister der Gemeinde Wiesenthau. Hier wurden für Michael Drummer für 20 Jahre und Clemens Kroder für 30 Jahre aktiven Feuerwehrdienst geehrt.

Zuletzt wurden treue Vereinsmitglieder geehrt. Hier wurde Hans Breun und Günther Klump für 25 Jahre geehrt. Ehrenvorstand Wilfried Klump gehört der FFW Wiesenthau bereits 50 Jahre an. Für 60 Jahre Vereinstreue wurde Arthur Heinl und Helmut Präger geehrt.

Nach dem offiziellen Teil gab es natürlich unser bekanntes Mittagessen in Form von fränkischem Krenfleisch und Knusprige Hax´n mit Klösen.

Auch die Kuchentheke war mit einer Vielzahl unterschiedlicher lecker Kuchen gefüllt. So war für alle Gäste etwas dabei.

Gegen Abend gab es dann noch frischen Bratkartoffeln mit Sülze oder mit Bauchscheiben. Desweiteren breitete das Küchenteam leckere Grillhähnchen zu.

Bis auf das Wetter, dass in diesem Jahr durch die immer wieder auftretenden Regenfälle nicht so ganz zum Feiern einlud, war es ein wieder ein toller Tag der Feuerwehr.

Vielen Dank allen Helfern. Ob den Zeltaufbau Helfern, den Bedienungen, dem Schank- und Küchenpersonal oder den Kuchenspendern. Ihr habt alles dazu beigetragen das dieser Tag wieder ein Erfolg war.  

 

 

Bilder gibt es hier.

Gelesen 3028 mal